AGB

1. Kataloge:
Mit Erscheinen dieses Kataloges verlieren alle früher herausgegebenen Kataloge ihre Gültigkeit.

2. Preise:
Die Preise gelten freibleibend ab Baumschule in EURO (EUR) ohne Skonto und Portoabzüge incl. MWSt..

3. Vertragsschluss:
(1) Unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart ist. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten
(2) Mit der Bestellung der Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von 2 Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden. Sämtliche Bestellungen, die uns vom Kunden unmittelbar oder über Außendienstmitarbeiter erteilt werden, bedürfen der Annahme, es sei denn, es handelt sich um ein Bargeschäft.

4. Zahlung:
Aufträge, bei denen keine besonderen Vereinbarungen getroffen sind, können gegen Nachnahme ausgeführt werden. Erfolgt Barzahlung innerhalb einer Woche nach Lieferung der Ware, so werden 2 % Skonto auf den Pflanzenwert gewährt. Wird ein vereinbartes Ziel überschritten, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe der uns zustehenden bankmäßigen Kosten zu fordern. Bei Zahlung durch Wechsel trägt der Käufer alle entstehenden Spesen. Evtl. Verlängerungswünsche müssen spätestens 10 Tage vor Fälligkeit mitgeteilt werden. In jedem Fall können wir eine angemessene Abschlagszahlung fordern.

5. Inkasso:
Vertreter sind zum Inkasso nur gegen Vollmacht berechtigt.

6. Eigentumsvorbehalt:
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

7. Korrektur von Eingabefehlern im Online Shop:
Wir möchten Sie gerne darüber informieren, dass sie vor Abgabe Ihrer Bestellung und damit vor Ihrem Kaufabschluss alle Eingaben über die üblichen Tasten- und Mausfunktionen korrigieren können. Durchlaufen Sie unseren Bestellvorgang können Sie Ihre eingegebenen Bestellinformationen jederzeit löschen, indem Sie das "Entfernen-Kästchen" für jedes Produkt und danach das "Aktualisieren-Symbol" anklicken.

8. Versand und Verpackung
Der Versand geschieht auf Rechnung des Bestellers. Handelt es sich bei dem Besteller um einen Unternehmer, trägt der Besteller die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache beim Transport.

9. Versandkosten:
Für Verpackung und Versand der Lieferung innerhalb Deutschlands werden die Kosten gesondert berechnet. Die Höhe der Verpackungs-, Versandkosten sind in Tabellenform unter dem Punkt „Versandkosten“ zusammengefasst.

10. Haftung:
Ansprüche des Bestellers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Bestellers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Rosen Tantau Vertrieb GmbH und Co. KG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz gegen die Rosen Tantau Vertrieb GmbH und Co. KG oder Dritte bleiben unberührt.

11. Anwachsen bestellter Pflanzen:
Eine Garantie für das Anwachsen wird nicht übernommen.

12.Sortenechtheit:
Gewähr für die Sortenechtheit wird nur bis zum Rechnungsbetrag geleistet und darüber hinausgehende Forderungen werden abgelehnt.

13. Widerrufsrecht des Verbrauchers
(1) Ist der Besteller eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Besteller ein Widerrufsrecht gemäß § 312d i. V. m. § 355 BGB zu.
(2) Wird der Kaufvertrag durch den Besteller widerrufen, hat dieser die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Besteller bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns -

Rosen Tantau Vertrieb GmbH und Co. KG
Tornescher Weg 13
25436 Tornesch

tantau@rosen-tantau.de

Tel. 0049 (0)4122 – 7084
Fax. 0049 (0)4122 - 7087

-mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 40,00 Eur geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

  

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es ausgefüllt zurück an:

 
Rosen Tantau Vertrieb GmbH und Co. KG
Tornescher Weg 13
25436 Tornesch 
tantau@rosen-tantau.de

Tel. 0049 (0)4122 – 7084

Fax. 0049 (0)4122 – 7084

 

 

Faxnummer:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) ________________________________________________________ ________________________________________________________

Bestellt am (*) ____________ / Erhalten am (*) _________________

Name des/der Verbraucher(s) ________________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) ________________________________________________________ ________________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) ________________________________________________________

 

 

Datum _________________________ (*)

 

Unzutreffendes bitte streichen

Ende der Widerrufsbelehrung

 

14. Mängelanzeigen
Mängelanzeigen haben schriftlich zu erfolgen.

15. Rechnungsposten
Es ist nicht gestattet, einen bestimmten Rechnungsposten nur teilweise zur Verfügung zu stellen oder Minderung des Kaufpreises hierfür zu verlangen, da jeder einzelne Posten der Rechnung als ein Ganzes zu betrachten ist.

16. Ersatz:
Ersatz in ähnlichen, gleichwertigen Sorten für fehlende ist gestattet, und ebenfalls können für Güteklasse A Pflanzen der Güteklasse B zu dem hierfür gültigen Preis geliefert werden, falls beides nicht ausdrücklich vom Besteller verbeten wird.

17. Muster und Maße
Muster sollen nur die Durchschnittsmaße zeigen, und es brauchen nicht alle Pflanzen genau wie die Probe auszufallen.

18. Qualitätsbezeichnungen und Grundmaße
Für alle Lieferungen sind die Qualitätsbezeichnungen und Grundmaße des Bundes deutscher Baumschulen maßgebend.

19. Nachbau und Ausfuhrverbot
Der Kauf von sortenschutzrechtlich geschützten Rosensorten verpflichtet dazu, diese Sorten ausschließlich mit dem Originaletikett weiterzuverkaufen, die mit den Pflanzen mitgeliefert wurden, sowie die erworbenen Rosenpflanzen oder Teile hiervon nicht zur Vermehrung zu benutzen und jeden Verkauf solcher Rosenpflanzen ins Ausland zu unterlassen. Der Käufer verpflichtet sich, in Fällen der Weiterveräußerung diese Maßnahme auch seinen Käufern aufzuerlegen.

20. Gerichtsstand
Ist der Besteller Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Pinneberg ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten.

 

Anzuwendende AGB
Allen Vereinbarungen und Angeboten liegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde; sie werden durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung anerkannt. Abweichende Bedingungen der Abnehmers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkannt haben, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

Aufrechnung und Zurückbehaltung
Nur unbestrittene Gegenforderungen, rechtskräftig festgestellte Gegenforderungen oder bestrittene aber entscheidungsreife Gegenforderungen berechtigen den Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.