Pflegetipps

Düngung

Bei der Neupflanzung von Rosen arbeiten Sie bitte gut abgelagerten Kompost oder Bodenaktivator  ein. Beim Pflanzen bitte ausschließlich organische Dünger – z.B. Hornspäne verwenden. Grundsätzlich brauchen Rosen jedes Jahr zu Beginn der Wachstumsphase Dünger, um gesundes Laub zu entwickeln und fleißig zu blühen. Idealer Zeitpunkt ist, wenn bei Ihnen die Forsythien blühen, aber frühestens 8 Wochen nach der Frühjahrspflanzung. 

Ein Langzeitdünger mit 6 Monaten Wirkungsdauer, z.B. unser Rosen Tantau-2 Stufen-Langzeitdünger versorgt die Pflanzen während des ganzen Sommers. Für Sandboden ist dies sehr zu empfehlen. Setzen Sie einen Langzeitdünger mit 3 - 4 Monaten Wirkungsdauer ein, so empfehlen wir den späteren Einsatz eines schnell wirkenden mineralischen Düngers zwischen Mitte Juni und Mitte Juli, um den zweiten Blütenflor zu fördern.

Düngen Sie bitte ab August keinen Stickstoff mehr. Eine Gabe Kalium (z.B. Patentkali) im September fördert das Ausreifen der Triebe und schützt sie so gegen Frost.

Bitte beachten Sie beim Einsatz von Dünger immer die Angaben des Herstellers. Harken Sie den Dünger oberflächlich in den Boden ein.

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.