Rosen sehen nicht nur toll aus – sie schmecken auch!

Rosen sehen nicht nur toll aus – sie schmecken auch!

Haben Sie schon einmal probiert, aus den Früchten der Rose, den Hagebutten, einen leckeren Brotaufstrich herzustellen? Nein? Na, dann mal los, denn der Geschmack ist  großartig und hübsch verpackt ist der Aufstrich ein schönes und außergewöhnliches Mitbringsel. So geht’s:

Sie benötigen

  • 1500 g Hagebutten (durch Einwirkung von Frosttemperaturen, z.B. im TK-Schrank, werden die Früchte noch süßer)
  • ca. 1000 ml Wasser oder Orangensaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1

 

Die Hagebutten von den Stielansätzen und vom Blütenboden befreien. Dann samt den Kernen mindestens eine gute Stunde köcheln lassen. Dabei immer wieder gut umrühren, ggf. noch etwas Flüssigkeit zufügen, um ein Anbrennen zu verhindern.

Anschließend den etwas abgekühlten Fruchtbrei  durch ein Sieb streichen oder durch eine Flotte Lotte passieren. Dadurch werden die Kerne zurückgehalten und die Masse wird schön sämig.

 

Den Fruchtbrei dann mit der entsprechenden Menge Gelierzucker aufkochen und in zuvor gut gespülte Marmeladengläser füllen.

Natürlich können Sie den Aufstrich nach Belieben aromatisieren. Vielleicht mit einer Vanille-Schote? Oder ein Stück Sternanis? Oder Orangenlikör? Lassen Sie einfach Ihre Fantasie spielen, das bringt Spass und macht gute Laune!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.