Strauchrosen

ADR® Strauchrosen

ADR® Strauchrosen

In der Allgemeinen Deutschen Rosenneuheitenprüfung ADR® werden neue Rosensorten wie die ADR Strauchrosen über einen Zeitraum von 3 Jahren auf ihre Qualität getestet. Die Prüfung durch namhafte Experten erfolgt an insgesamt 11 Standorten in Deutschland. Nur Sorten mit besonders hohen Qualitätsmerkmalen erhalten das ADR® Prädikat.

Weiterlesen
Artikel pro Seite:
Sortierung:

Wofür steht die Abkürzung ADR?

Allgemeinen Deutschen Rosenneuheitenprüfung ADR® werden von den Experten als ausgesprochen gesund eingestuft, da sie winterhart sind und eine besondere Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge und Krankheiten aufweisen. Natürlich werden auch Kriterien wie die Wirkung der Blüten, ihr Duft und ihre Wuchsform bewertet. Wir als erfahrene Rosenzüchter empfehlen diese wunderschönen Rosen nicht nur erfahrenen Rosengärtnern – auch Anfänger werden sich lange an diesen unkomplizierten Rosen erfreuen.

Wir stellen vor...
Loki®

Uneingeschränkte Rosenfreude mit der edlen Beetrose Loki. Wirkt mit Ihrer munteren Farbgebung wunderbar in Stauden. Jetzt bei einem der größten Rosenzüchter Deutschlands online kaufen!

Ansehen
Pepino®

Pepino® eine dunkelrote Beetrose mit kissenförmig-kompaktem Wuchs. Ob geschlossen für eine blühende Beetwirkung oder in einer Mischpflanzung mit Stauden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Jetzt kaufen!

Ansehen
Perennial Domino®

Die Perennial Domino® Rose blüht ausdauernd in großen mangeta-roten Rispen. Ausgezeichnet mit dem Ehrenpreis der Deutschen Rosengesellschaft. Jetzt online kaufen!

Ansehen

Was genau sind Strauchrosen?

ADR Strauchrosen gehören zu den Kletterrosen und sind ideal, um Ihren Garten großflächig zu verschönern. Aufgrund ihres üppigen Wuchses werden sie auch Buschrosen genannt. Die robusten Rankpflanzen wachsen überaus kompakt sowohl in die Höhe als auch in die Breite. Dabei bilden sie dichte Büschel aus einfachen und gefüllten Blüten, die an überhängenden Zweigen hängen.

Verwendungszwecke gibt es für diese pflegeleichte Rosensorte zahlreiche. Durch den ausgesprochen üppigen Wuchs werden ADR Strauchrosen oftmals als Hecken oder Hintergrundbepflanzung im Garten oder in Parks eingesetzt. Als Einzelpflanze oder in Dreier-Grüppchen machen sie ebenfalls eine gute Figur. Und sogar Rosenbögen und Rankgitter können mit Strauchrosen bepflanzt werden. Gleichzeitig sorgen sie in jedem Garten für ein romantisches und sehr natürliches Ambiente und verströmen gleichzeitig einen angenehmen Duft.

Vorzüge der ADR Strauchrosen

ADR-Rosen haben eine ausgeprägte Robustheit, die von Experten getestet und mit dem ADR® Prädikat bedacht wurde. Dieses Gütesiegel garantiert eine gesunde, unkomplizierte Rosensorte, die durch dicht gefüllte Blüten einen idealen Sichtschutz darstellt. Da sie ausgesprochen pflegeleicht sind, empfehlen wir ADR Strauchrosen gerne auch Anfängern und solchen Gärtnern, die die Schönheit ihrer Rosen ohne allzu großen Aufwand genießen wollen. Wie alle Sorten mit dem ADR® Siegel sind auch ADR Strauchrosen winterhart und überleben somit auch kalte Winter mit Frost ohne zusätzlichen Schutz. Auf Pflanzenschutzmittel können Sie gänzlich verzichten.

Wie pflege ich meine ADR-Strauchrosen?

  • Form: Wie stark Ihre Strauchrose nach oben oder in die Breite wachsen soll, liegt allein in Ihrem Ermessen.
  • Triebe: zu dünne Ästchen können bei Bedarf abgetrennt werden, um ein besseres Wachstum zu ermöglichen.
  • Düngen Sie Ihre ADR Strauchrosen nur zweimal im Jahr: Anfang April und nach der ersten Blüte im Juni.
  • Rückschnitt: ADR-Strauchrosen müssen im Grunde nicht zurückgeschnitten werden. Ob, wann und wie oft zurückgeschnitten wird, liegt einzig an der persönlichen Vorliebe des Gärtners.

ADR Strauchrosen pflanzen - so gelingt’s!

  • Zeitpunkt: ADR Strauchrosen können sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gepflanzt werden.
  • Der Boden sollte reich an Nährstoffen und tiefgründig sein.
  • Standort: Wählen Sie für Ihre Strauchrose am besten einen lichtdurchfluteten Platz mit wenig Schatten und guter Luftzirkulation. Vermeiden Sie jedoch einen zugige Standorte.
  • Abstände: Bei Heckenpflanzen sollte ein Abstand von 60-120 Zentimeter eingehalten werden, damit die üppig wuchernden Gewächse ausreichend Freiraum haben.

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.