Rosengruppen

Im folgendem werden kurz Beetrosen, Zwergrosen, Edelrosen, Nostalgische Rosen, Kletterrosen, Strauchrosen und Stammrosen beschrieben. Diese Gruppeneinteilung ist nicht starr, das bedeutet, es gibt Rosen, die zu mehreren Gruppen gehören können.


Beetrosen

Polyantha- und Floribunda-Rosen bilden durch ihre reichen Verzweigungen oft den ganzen Sommer (Juni bis Oktober) durch ein wunderbares Blütenmeer. Besonders geeignet sind Beetrosen für die Bepflanzung von Beeten, Rabatten und werden auch gerne im öffentlichen Grün verwendet. Die meisten Sorten erreichen eine Wuchshöhe von 50 bis 80 cm. Am besten pflanzt man Beetrosen in Gruppen ab drei Stück mit einem Pflanzabstand von ca. 30 bis 40 cm je nach Wuchskraft der Sorte, das entspricht 6 bis 10 Pflanzen pro m2.

Wir empfehlen:  

Alabaster®Aspirin® Rose, Bailando®Goldelse®Hansestadt Rostock®Lampion®Montana®, Sirius® ;


Patio/Zwergrosen

Patio/Zwergrosen sind entzückende Miniaturrosen von etwa 30 bis 50 cm Höhe. Sie eignen sich besonders für Steingärten, rund um die Terrasse und als Grabbepflanzung. Natürlich sind Zwergrosen auch ideal für den Balkon und Kübel (Topfhöhe mindestens 35 cm) geeignet. Die Pflanzweite beträgt ca. 30-35 cm, das entspricht 9-11 Pflanzen pro m2.

Wir empfehlen: 

Apricot Clementine®Clementine® Hobby® , Peach Clementine®Sugar Baby®;


Edelrosen

Eine Edelrose bzw. Teehybride ist das, was man als Königin der Rosen versteht. Die meist sehr großen und gut gefüllten Blüten der Edelrosen stehen fast immer einzeln auf kräftigen Stielen. Daher eignen sich Edelrosen wunderbar für den Vasenschnitt, und viele von ihnen duften dazu noch herrlich. Edelrosen erreichen Wuchshöhen von 80 bis 130 cm. Wir empfehlen einen Pflanzabstand von ca. 40 cm, das entspricht 6 Pflanzen pro m2.

Wir empfehlen

Acapella®Barkarole®Candlelight®Duftrausch®Lady Like®Landora®Nostalgie®;


Nostalgische Rosenträume

Nostalgische Blütenformen, mit ihrem besonderen Charme, herrlichem Duft und den stark gefüllten Blumen mit teilweise gewellten Blütenblättern sind immer wieder bei Gartenliebhabern gefragt. Nach dem Vorbild der "alten Rosen" und "englischen Rosen" sind in den letzten Jahren nostalgisch anmutende Rosen mit moderner Robustheit kombiniert worden. Bei diesen Sorten handelt es sich vorwiegend um Strauchrosen, aber auch um Beet-, Edel- und Kletterrosen mit nostalgischen Blütenformen.

Wir empfehlen: 

Artemis®Augusta Luise®, Baronesse®Gospel®Giardina®Nostalgie®Pastella®Piano®;


Kletterrosen

Öfterblühende Kletterrosen bilden oft meterlange Triebe von 200 bis 300 cm und mehr, die sich sehr schön an Lauben, Pergolen oder Hauswänden hochleiten lassen. Meist stammen sie von den Polyantha-Hybriden bzw. Floribunda-Rosen ab und blühen wie diese in üppigen Büscheln. Die Pflanzweite beträgt 100 bis 200 cm.

Wir empfehlen:

Barock®Camelot®Dukat®Lawinia®Santana®Schneewalzer®, Shogun®Uetersener Klosterrose® 

 


Strauchrosen

Die öfterblühenden Zier-Strauchrosen wachsen aufrecht mit meist leicht überhängenden Zweigen und werden dabei allgemein 120 bis 150 cm hoch. Strauchrosen sind nicht nur als Gruppenpflanzung oder Hecke geeignet, sondern vor allem als wirkungsvoller Blickpunkt inmitten einer Bodendeckerpflanzung. Als kleinste Einheit empfiehlt es sich drei Zier-Strauchrosen im Dreieck mit einem Abstand von 50 cm zu pflanzen. Ansonsten beträgt die Pflanzweite je nach Sorte bis zu einem Meter.

Wir empfehlen: 

Arabia® (orange), Emil Nolde®-Rose (gelb), Global Water® (aquamarin-pink), Paprika® (rot), Rokoko® (cremegelb), Romanze® (pink), Rosario® (rosa), Sahara® (goldgelb-bronzerot)


Bodendeckende Rosen

Zu den bodendeckenden Rosen zählen wir Rosen, die einen kriechenden, flach wachsenden bis stark bogenförmigen Wuchs haben. Sie werden selten höher als 80 cm. Diese Rosengruppe ist ideal für blühende Flächenbegrünung und besonders pflegeleicht.

Wir empfehlen:

Alpenglühen® (rot), Aspirin® Rose (weiß-rose), Jazz® (orange-rosa), Kastelruther Spatzen Rose® (weiß), Matador® (rot), Mirato® (pink), Satin Haze® (rosa), Satina® (zartrosa), Schneekönigin (weiß mit gelber Mitte), Stadt Rom® (pink) 


Park- und Wildrosen

Bei den meisten Parkrosen handelt es sich um Gartenrosen mit Wildrosen-Charakter, die nicht klettern, sondern mehr oder weniger große Sträucher bilden. Bis auf wenige Ausnahmen sind fast alle Sorten nur einmal blühend. Die Pflanzweite beträgt etwa 100 bis 200 cm, je nach Zweck (Hecke enger) und Sorte.


Stammrosen

Bei den Stammrosen handelt es sich um verschiedene Rosen aller Gruppen, die auf einen Stamm veredelt worden sind. Dabei unterscheidet man unterschiedliche Stammlängen:

  • Halbstammrosen - 60 cm Stammlänge
  • Hochstammrosen - 90 cm Stammlänge 
  • Kaskadenstammrosen - 140 cm Stammlänge

 

Die Wuchsform der Stammrose hängt dabei voll und ganz von der auf den Stamm veredelten Sorte ab. So bleiben Edelrosen aufrecht stehend und Kletterrosen sowie bodendeckende Rosen hängend.

Kategorie: Rosengruppen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.